Wertvolle Heizungstipps  für Mieter

Derzeit vergeht kaum ein Tag ohne Schreckensszenarien zu steigenden Energiekosten in Presse und Medien. Dazu kommt dass mit Klimaerwärmung und den eingeleiteten Maßnahmen zum Klimaschutz kaum davon auszugehen ist, dass diese Preiserhöhungen wieder zurückgehen. Entsprechend wichtig ist es, im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten darauf zu reagieren. Wir von Rühle & Wenger geben Ihnen wertvolle und vor allem leicht umsetzbare Tipps, die bares Geld sparen.

1. Heizungsthermostate richtig bedienen
Von Herstellerseite sind Heizungsthermostate meist so voreingestellt, dass mit der Einstellung "3" eine Raumtemperatur um 20 Grad erreicht wird. Jede weitere Stufe bringt drei bis vier Grad mehr bzw. weniger. Viele Verbraucher denken dennoch, dass der Raum besonders schnell warm wird, wenn das Thermostat auf der höchsten Stufe steht. Das ist falsch. 20 Grad Raumtemperatur werden nicht schneller erreicht, wenn das Thermostat auf Stufe 5 statt auf Stufe 3 steht.

2. Wärmestau am Heizkörper vermeiden
Möbel oder Gardinen vor Heizkörpern verhindern, dass die Wärme ungehindert in den Raum geht. Es entsteht ein Wärmestau. Die Folge: Die Warmwasserzufuhr in den Heizkörper wird gestoppt, obwohl die Wunschtemperatur im Raum nicht erreicht ist. Das erhöht die Heizkosten, weil viele Mieter als Reaktion das Thermostat auf eine höhere Stufe stellen, um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen.

3. Jedes Grad zählt

Ist die Raumtemperatur höher als nötig, verbraucht dies unnötig Energie: Jedes Grad weniger senkt den Verbrauch an Heizenergie um etwa sechs Prozent. In Wohnräumen sind 20 bis 22 Grad ausreichend, im Schlafzimmer genügen 16 bis 18 Grad. Mit programmierbaren Thermostaten lässt sich die Temperatur sogar nach der Uhrzeit regeln. So ist das Bad morgens zum Duschen warm, kühlt aber tagsüber - wenn es nicht gebraucht wird - auf sparsame 16 Grad ab. Programmierbare Thermostate sind leicht montierbar und können beim Umzug mitgenommen werden. Wie schnell sich der Austausch der Thermostate rechnet, zeigt der Thermostat Check auf www.meine-heizung.de.